Hinweis aufgrund der Situation rund um das Coronavirus

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

 

aufgrund der aktuellen Situation wurden bislang viele Veranstaltungen und Führungen, die wir für Sie geplant haben, verschoben oder abgesagt.

 

Wir beobachten und überarbeiten unsere Terminkalender permanent - jedoch in dem Wissen, dass wir auch noch mit weiteren Verschiebungen oder Absagen rechnen müssen.

 

Daher stehen Ihnen aktuell nur die Monate Juli/August im Veranstaltungskalender auf dieser Homepage zur Verfügung - immer zeitnah - jedoch immer unter Vorbehalt, da hier die Termine von verschiedenen Institutionen zusammenlaufen und es leider dabei auch immer passieren kann, dass Änderungen mit zeitlicher Verschiebung erfolgen. Bittel erkundigen Sie sich im Zweifelsfall bitte direkt beim jeweiligen Veranstalter über dessen Homepage oder Social-Media-Auftritt.

 

Im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad gelten die aktuellen Verordnungen der Landesregierung sowie die Hygieneregeln; bitte beachten Sie die Aushänge vor Ort und bitte vergessen Sie nicht Ihren Mund-Nasen-Schutz, den Sie beim Betreten des Infoszentrums/Museumsshops, bei einer Führung in der Burgruine, beim Besuch des Hessischen Puppen- & Spielzeugmuseums oder auch beim Betreten der öffentlichen Toiletten benötigen.

 

Bei Veranstaltungen informieren Sie sich bitte bei dem jeweiligen Veranstalter, welche Hygienemaßnahmen bzw. Anordnungen jeweils gelten.

 

Im Park gelten natürlich auch die aktuellen Abstandsregeln sowie das Versammlungsverbot: So sind Aufenthalte nur alleine, mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes oder in einer Gruppe von höchstens zehn Personen gestattet; ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ist einzuhalten.  Gemeinsames Feiern, Grillen und Picknicken sind im öffentlichen Raum untersagt.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis - bis bald in Wilhelmsbad und bitte, bleiben Sie gesund!


Der Staatspark Hanau-Wilhelmsbad...

... lädt nicht nur zu Spaziergängen und Ausflügen ins Grüne ein, sondern hat auch kulturell viel zu bieten.

 

Die äußerlich als Ruine erbaute Burg, die Pyramide, die Eremitage und das weltweit einzigartige Karussell im alten englischen Landschaftsgarten erhöhen auch heute noch den Erholungs- und Freizeitwert der Anlage.

 

In den Gebäuden an der ehemaligen Kurpromenade sind das Comodienhaus Wilhelmsbad, das Hessische Puppen- und Spielzeugmuseum, die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen sowie der Förderverein für das Karussell im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad e. V. zu finden.

 

Gemeinsam veranstalten wir unter anderem die beliebte Führungsreihe „Ein Tag in Hanau-Wilhelmsbad“ oder die „Erlebnistouren für Kinder“.

 

Das gemeinsam betriebene Portal "wilhelmsbad-erleben.de" stellt das vielfältige kulturelle Angebot in Wilhelmsbad kompakt und übersichtlich vor und hält Sie über alle Veranstaltungen auf dem Laufenden.

 

Weiterführende Links bieten Informationen zu den verschiedenen Einrichtungen in Wilhelmsbad und die Möglichkeit, direkt zu buchen.

 

Wir freuen uns, Sie bald in Wilhelmsbad zu erleben!


Wer oder was verbirgt sich hinter "Wilhelmsbad erleben"?


 

Mit "Wilhelmsbad erleben" haben wir ein Portal erschaffen, um Sie über alle Institutionen und Angebote, die Sie im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad finden, übersichtlich informieren. Das ersetzt natürlich nicht die einzelnen Internetauftritte, die selbstverständlich noch viel umfassender sind - es dient lediglich dazu, Ihnen einen Gesamtüberblick zu geben darüber, wer wir sind, was wir tun und welche Möglichkeiten Sie im Park haben.

 

Wir - das sind

  • die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen
  • das Comoedienhaus Wilhelmsbad
  • das Hessische Puppen- & Spielzeugmuseum und
  • der Förderverein für das Karussell im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad e.V.

 

Unser "Arbeitskreis"

Auf dem Foto v. l. n. r.: Jutta Bahn (Förderverein Karussell), Sabine Oswald (Comoedienhaus Wilhelmsbad), Stefan Bahn (Förderverein Karussell), Dr. Victoria Asschenfeldt (Hessisches Puppen- u. Spielzeugmuseum), Nicole Rautenberg (Comoedienhaus Hanau), Claudia Schwabe (Förderverein Karussell) und Martin Weckler (Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen).

Foto: Ernst-Thomas Pürschel